Regenerierte Getriebe für Ihr Fahrzeug

Das Getriebe ist eins des wichtigsten Bauelemente Ihres Autos. Es steuert die Geschwindigkeit des Motors so, dass diese der Geschwindigkeit der Räder entspricht. Man muss sich aber dessen bewusst sein, dass auch dieses relevante Teil dem Verschleiß unterliegt. Haben Sie vielleicht einen Widerstand beim Gangwechsel oder das charakteristische Knirschen der Gänge bemerkt? Es handelt sich dabei um häufige Anzeichen des Verschleißes des Getriebes.

Je nach Art des Getriebes können die Kosten seiner Reparatur sehr hoch sein. Kein Wunder also, dass sich viele Autofahrer dafür entscheiden, ein neues Getriebe in das Auto einzubauen. Wer seine Kosten sparen möchte, kann auf ein überholtes, instandgesetztes bzw. regeneriertes Getriebe setzen.

Unsere Firma spezialisiert sich auf die Aufarbeitung und Regenerierung von Getrieben. Da unser Team aus erfahrenen Profis besteht, können wir Ihnen generalüberholte Getriebe für viele verschiedene Marken anbieten, deren Qualität keine Wünsche offen lässt.

Es ist zu betonen, dass ein Getriebe im Auto eine Einheit ist, die aus Zahnrädern in verschiedenen Größen besteht. Diese haben die Aufgabe, verschiedene Geschwindigkeiten für Ihr Auto bereitzustellen. Die Zahnräder eines Getriebes befinden sich in einem Gehäuse aus Metall. Für die richtige Schmierung und das richtige Funktionieren der Zahnräder sorgen Öl und andere Flüssigkeiten.

Wenn das Getriebe in Ihrem Auto nicht mehr richtig funktioniert, sollten Sie entweder seine Reparatur oder seinen Austausch in Betracht ziehen. Wie erwähnt, sind Reparaturen der Getriebe im Regelfall sehr teuer. Daher entscheiden sich viele Autobesitzer für leicht gebrauchte Getriebe, die als regeneriert oder überholt bezeichnet werden.

Was bedeutet es, dass ein Getriebe regeneriert wurde? Diese Frage stellen sich viele Personen, die ihr kaputtes Getriebe wechseln möchten. Bei einer Regeneration der Getriebe werden verschiedene Teile ausgetauscht. Damit ein überholtes Getriebe einwandfrei funktioniert, muss es von einem Spezialist regeneriert werden, der über eine ausreichende Erfahrung verfügt. Bei GoTriebe bieten wir Ihnen instandgesetzte Getriebe, die von kompetenten Mechanikern regeneriert wurden. Unser Team besteht aus Profis, die auf dem neuesten technischen Wissensstand sind.

Die Regeneration der Getriebe hat einige wesentliche Etappen. Zuerst wird ein zu regenerierendes Getriebe für die Teile zerlegt. Danach werden alle Teile mit Ultraschall gereinigt. Erst dann können unsere Profis den Zustand bzw. den Schadensgrad einzelner Elemente analysieren. Bei der Regeneration werden beschädigte Gehäusebuchsen repariert und eventuelle Fehler in einzelnen Gängen behoben. Danach wird das regenerierte Getriebe fachgerecht montiert. Unser Team führt immer eine detaillierte Kontrolle des Getriebetriebs durch. Alle Getriebe unterliegen strengen Belastungs-, Geräusch- und Dichtigkeitstesten.

Suchen Sie ein regeneriertes Getriebe für Ihr Auto? Bei Go!Triebe sind Sie an der richtigen Stelle! Machen Sie sich mit unserem Angebot vertraut! Regenerierte Getriebe für viele KFZ, höchste Qualität, professionelle Beratung, kurze Lieferzeiten – so kann man unser Angebot mit nur wenigen Worten beschreiben.

Wir möchten den Erwartungen unserer Kunden entgegenkommen. Daher bieten wir Ihnen kostenlose, bundesweite Lieferung von regenerierten Getrieben an. Die höchste Qualität unserer Getriebe bestätigt eine verlängerte Garantie (12+2 Monate). Benötigen Sie mehr Informationen über unsere Produkte? Unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns, damit wir auf Ihre Fragen nach überholten Getrieben antworten können.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die dafür notwendigen Schritte vor.
Reklamationsvorgang Schritt für Schritt:

1. Reklamation anmelden:
→ Nach Eingang der Reklamation erhalten Sie von uns eine Referenznummer.
Bitte bewahren Sie diese Nummer auf, da sie für die weitere Korrespondenz benötigt wird.
Frist für das Unternehmen: 2 Kalendertage nach Eingang der Reklamation.

2. Vorläufige Prüfung:
→ Als Antwort auf Ihre Reklamation senden wir Ihnen eine E-Mail mit der Bitte um detaillierte Informationen zum Problem.
Frist für das Unternehmen: 5 Kalendertage nach Eingang der Reklamation.

→ Bitte senden Sie uns Fotos und/oder Videos, die den Mangel dokumentieren, sowie eine schriftliche Beschreibung des festgestellten Problems durch die Werkstatt, die die Inspektion durchgeführt hat.
Frist für den Kunden: 14 Kalendertage nach Erhalt der E-Mail mit der Aufforderung zur Vorlage der Unterlagen.

Wichtig.
→ Wenn der Kunde die erforderlichen Unterlagen nicht innerhalb von 14 Kalendertagen vorlegt, wird die Reklamation wegen mangelnder Mitwirkung geschlossen.
In diesem Fall ist das Unternehmen nicht verpflichtet, die Reklamation weiter zu bearbeiten.

3. Dokumentation:
→ Gemäß den Garantiebedingungen ist die Vorlage einer Rechnung oder Quittung erforderlich, die den Austausch des Getriebes durch eine Fachwerkstatt oder einen professionellen Mechaniker bestätigt.
Dieses Dokument sollte Informationen über die durchgeführte Leistung, die ausführende Werkstatt und das Datum der Durchführung enthalten.
Frist für den Kunden: 14 Kalendertage nach Erhalt der E-Mail mit der Aufforderung zur Vorlage der Unterlagen.

4. Bewertung der Reklamation:
→ Nach Erhalt und Prüfung aller erforderlichen Unterlagen wird unsere technische Abteilung die Reklamation bewerten.
Gegebenenfalls bitten wir um zusätzliche Informationen oder die Zusendung von Teilen zur weiteren Analyse oder um eine Expertise des Getriebes in unserem Service.
Frist für das Unternehmen: 14 Werktage nach Erhalt der vollständigen Unterlagen.

5. Expertise im Service des Getriebeherstellers:
→ Wenn die Werkstatt das Problem auf unser Getriebe zurückführt, kann eine Begutachtung in unserem Service erforderlich sein.
→ Der Kunde muss das reklamierte Getriebe zum vereinbarten Termin ausbauen. Wir holen das Getriebe kostenlos beim Kunden ab.
Frist für das Unternehmen: 7 Werktage für die Durchführung der Expertise ab dem Zeitpunkt der Abholung des reklamierten Getriebes beim Kunden.

6. Entscheidung und Maßnahmen
→ Auf der Grundlage der gesammelten Daten treffen wir eine Entscheidung über das weitere Vorgehen.
Falls die Reklamation als berechtigt anerkannt wird, informieren wir Sie über die Art und Weise der Reparatur oder des Austausches des Getriebes.
Frist für das Unternehmen: 7 Werktage nach Abschluss der Reklamationsbeurteilung.

Wichtig.
→ Ohne vollständige Dokumentation und Erfüllung aller oben genannten Schritte können wir nicht zum nächsten Schritt des Reklamationsprozesses übergehen.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir mit diesem Verfahren eine faire und gerechte Behandlung jeder Reklamation sicherstellen wollen.

Antwort: Definitiv JA.
Es wird empfohlen, die Kupplung beim Einbau eines neuen Getriebes auszutauschen, um die Funktionstüchtigkeit des gesamten Antriebsstrangs zu gewährleisten und Probleme zu vermeiden, die bei Beibehaltung der alten Kupplung auftreten können.
Hier einige Gründe:

1. Durchrutschen der Kupplung:
- Eine verschlissene oder beschädigte Kupplung kann den erforderlichen Druck nicht mehr aufbringen, was zu Schlupf und mangelnder Kraftübertragung vom Motor auf das Getriebe führt.
2. Schwierigkeiten beim Schalten:
- Eine defekte Kupplung kann das Schalten erschweren und zu Synchronisationsproblemen im Getriebe führen.
3. Geräusche und Vibrationen:
- Eine beschädigte oder verschlissene Kupplung kann übermäßige Geräusche und Vibrationen verursachen, die sich auf das Getriebe und andere Komponenten des Antriebsstrangs übertragen.
4. Überhitzung:
- Eine defekte Kupplung kann zu Überhitzung führen, die sowohl die Kupplung als auch das neue Getriebe beschädigen kann.
5. Verlängerung der Lebensdauer des Getriebes:
- Wenn die Kupplung nicht richtig funktioniert, kann dies zu einer zusätzlichen Belastung des neuen Getriebes führen, was dessen Verschleiß beschleunigt.
6. Probleme mit dem Ausrücklager:
- Eine alte Kupplung kann nicht richtig mit dem Ausrücklager zusammenarbeiten, was zu dessen Beschädigung und zu Problemen beim Auskuppeln führen kann.

Unsere Empfehlungen:
1. Austausch der Kupplung:
- Es wird empfohlen, beim Austausch des Getriebes auch die Kupplung auszutauschen, um die Funktion des gesamten Antriebsstranges zu gewährleisten.
2. Gründliche Diagnose:
- Vor dem Einbau eines neuen Getriebes sollte der Mechaniker den Zustand der Kupplung und der mit ihr zusammenwirkenden Komponenten sorgfältig prüfen.
3. Verwendung von Qualitätsteilen:
- Durch die Verwendung von qualitativ hochwertigen Kupplungen und anderen Komponenten können viele Probleme, die durch deren fehlerhafte Funktion verursacht werden, vermieden werden.

Zusammenfassung
Um diese Art von Problemen zu vermeiden, EMPFEHLEN WIR IMMER, die Kupplung durch eine neue zu ersetzen, wenn ein neues Getriebe eingebaut wird. Dieser Schritt beseitigt alle möglichen Probleme, die nach dem Einbau eines neuen Getriebes auftreten können und gibt dem Kunden die Sicherheit, dass diese beiden Komponenten in den nächsten Jahren einwandfrei funktionieren.

Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist, dass in den Garantiebedingungen in den Punkten 20, 21 und 22 festgelegt ist, dass der Mechaniker beim Einbau eines neuen Getriebes alle zusammenwirkenden Komponenten auf ihre 100%ige Funktionsfähigkeit überprüfen muss.

Die Beachtung unserer Empfehlungen erspart viel Ärger, Nerven, Zeit und natürlich Geld.

• Nach dem Austausch des Getriebes bitten wir Sie, uns per E-Mail zu informieren.
• Sobald unsere Logistikabteilung den frühestmöglichen Termin für die Abholung des alten Getriebes festgelegt hat, werden wir Sie umgehend darüber informieren.
• Bei Abholung des alten Getriebes wird die hinterlegte Kaution (150 €, 300 €, 500 € oder ein höherer Betrag) zurückerstattet.
   Die Lieferung des neuen Getriebes und die Abholung des alten Getriebes sind KOSTENLOS (zwei Fahrten zur angegebenen Adresse).
   Jede weitere Fahrt (Zusatzfahrt) kostet 80,00 €.
• Die Erhebung der Kaution sowie die Rückzahlung der Kaution erfolgt ausschließlich in bar.
   Überweisungen sind aus formalen Gründen leider nicht möglich.
   Wir erheben die Kaution in bar und zahlen sie auch in bar zurück.
• Am Tag der Abholung des Altgetriebes übergibt unser Fahrer die hinterlegte Kaution dem Kunden oder einer vom Kunden benannten Person.
   Der Kunde erhält ein Dokument zur Unterschrift, in dem der Erhalt der Kaution in Höhe von (150 €, 300 €, 500 € oder ein höherer Betrag) bestätigt wird (Unterschrift und Datum).

Die Auftragsabwicklung dauert in der Regel 3 bis 5 Werktage,abhängig von der Anzahl der Bestellungen.
Um nach der Bestellung einen genaueren Liefertermin angeben zu können, bitten wir um die folgenden Informationen:
1. Voraussichtlicher Termin für den Ausbau des alten Getriebes, falls die Option "Ja (Keine Kaution)" gewählt wurde.
2. Arbeitszeiten der Werkstatt oder Zeiten, in denen der Kunde erreichbar ist.
3. Lieferadresse –handelt es sich um eine Privatadresse oder die Adresse einer Werkstatt?

Liefermethode:
1. Lieferungen werden ausschließlich mit unserem eigenen Transport durchgeführt. Es ist keine Selbstabholung der Ware möglich.
2. Wir bieten keine Lieferung an Packstationen an.
3. Lieferungen erfolgen ausschließlich innerhalb Deutschlands. Wir bieten keine Lieferungen außerhalb Deutschlands an.
4. Bitte beachten Sie mögliche Lieferverzögerungen. Der Liefertermin kann von den Straßenverhältnissen und der Anzahl der Bestellungen abhängen. 5. Wir informieren Sie, dass Lieferungen an Sonn-und Feiertagen nicht durchgeführt werden.

Zusätzliche Informationen:
• Nach der Bestellung erhalten Sie eine Bestätigung mit dem voraussichtlichen Liefertermin.
• Im Falle von Verzögerungen werden wir Sie kontaktieren, um Sie über den neuen voraussichtlichen Liefertermin zu informieren.

Wenn Sie Fragen zur Auftragsabwicklung haben, kontaktieren Sie bitte unseren Kundenservice unter: kontakt@gotriebe.de
oder telefonisch unter: +49 0176 70322123

Antwort: Definitiv JA.
Eine unsachgemäße Nutzung des Fahrzeugs kann nicht nur zu Schäden an einzelnen Komponenten wie z.B. einzelnen Gängen oder der Antriebswelle führen, sondern auch das gesamte Getriebe beschädigen. Hier sind einige Beispiele, wie eine unsachgemäße Nutzung des Fahrzeugs das Getriebe beschädigen kann:
1. Starkes Anfahren und Bremsen:
Plötzliches Beschleunigen und starkes Abbremsen führen zu einer übermäßigen Belastung der Getriebekomponenten, was zu einem schnelleren Verschleiß oder einer Beschädigung führen kann.
2. Überladung des Fahrzeugs:
Das Fahren mit überhöhter Zuladung führt zu einer zusätzlichen Beanspruchung der Getriebekomponenten, was zu deren Verformung oder Beschädigung führen kann.
3. Unsachgemäßes Schalten:
Zu schnelles oder zu langsames Schalten ohne richtige Kupplungsbetätigung kann zu Verschleiß oder Beschädigung der Zahnräder und Synchronringe führen.
4. Aggressives Fahren:
Dauerhaftes Fahren mit hoher Motordrehzahl sowie starkes Beschleunigen und Bremsen können zur Überhitzung des Getriebes und seiner Bauteile führen.
5. Mangelnde regelmäßige Wartung:
Das Unterlassen regelmäßiger technischer Inspektionen und des Wechsels des Getriebeöls kann zu erhöhtem Reibungs-und Verschleißverschleiß führen.
6. Verwendung falscher Betriebsflüssigkeiten:
Die Verwendung von Getriebeöl mit falscher Spezifikation kann zu unzureichender Schmierung der Getriebekomponenten und damit zu deren beschleunigtem Verschleiß führen.
7. Unzureichende Ölmenge:
Eine zu geringe Ölmenge beim Einbau eines neuen Getriebes führt mit Sicherheit zu dessen Beschädigung. Es ist wichtig, die Anweisungen des Getriebeherstellers bezüglich der Ölmenge genau zu befolgen. Diese Menge darf nicht mit der vom Fahrzeughersteller empfohlenen Ölmenge beim Standardölwechsel eines gebrauchten Getriebes verwechselt werden.

Wie man Getriebeschäden vorbeugt:
• Regelmäßige Wartung des Fahrzeugs:
Regelmäßige technische Inspektionen und der Wechsel des Getriebeöls gemäß den Empfehlungen des Herstellers.
• Verwendung geeigneter Betriebsflüssigkeiten:
Verwendung von Getriebeöl mit der richtigen Spezifikation.
• Vermeidung von Überlastung:
Einhaltung der Belastungsgrenzen des Fahrzeugs.
• Richtiges Schalten:
Verwendung der Kupplung beim Schalten und Vermeidung von Schaltvorgängen bei zu hoher oder zu niedriger Motordrehzahl.
• Aggressives Fahren vermeiden:
Sanftes Beschleunigen und Abbremsen und Vermeiden von längerem Fahren mit hoher Motordrehzahl.
• Sorgfalt bei der richtigen Ölmenge:
Beim Einbau eines neuen Getriebes sind die Angaben des Getriebeherstellers zur Ölmenge genau zu beachten. Diese Menge darf nicht mit der Ölmenge verwechselt werden, die vom Fahrzeughersteller für den Standardölwechsel eines gebrauchten Getriebes empfohlen wird.

Wenn Sie detailliertere Informationen über die Ursachen von Getriebeschäden benötigen, wenden Sie sich an einen Mechaniker oder Getriebespezialisten. Diese können eine genauere Diagnose und Analyse des konkreten Falls durchführen.

Wenn Sie die Hilfe unserer Experten benötigen, wenden Sie sich an unseren Kundendienst unter:kontakt@gotriebe.de
oder telefonisch unter: +49 0176 70322123

Register

New Account Register

Already have an account?
Log in instead Or Reset password